| 2017trennlinie

| 2016trennlinie

| 2015trennlinie

| 2014trennlinie

| 2013trennlinie

| 2012trennlinie

| 2011trennlinie

| 2010trennlinie

| 2009trennlinie

| 2008trennlinie

| Statistiktrennlinie

 

 

 NOTRUF


 Euronotruf - 112

 Feuerwehr - 122

 Polizei - 133

 Rettung - 144

 Bergrettung - 140

 

 

 KOMMANDO


 Ing. Georg Schöpf

 Stefan Klotz

 

 

 BESUCHER


 

 

 UNWETTER


 

 

 FACEBOOK


            

 

 

 

Tierrettung: Heiligkreuz - Seite

18. Juli 2011, 21:13

SÖLDEN. Am Nachmittag des 18. Juli rutschte eine Kuh eines Bauern aus Heiligkreuz - Ortsteil Seite etwa
20-25 Meter über steiles Gelände in den Tiefenbach.

Der Einsatz eines Hubschraubers zur Tierrettung war aufgrund der schlechten Witterung nicht möglich.

Die Rettung der Kuh gestaltete sich aufgrund des vom Regen stark durchnässten Bodens und der extremen Steilheit des Geländes äußerst schwierig. Mittels mehreren Seilen und Umlenkrollen wurde das mehrere hundert Kilogramm schwere Tier mit reiner Muskelkraft aus der Schlucht nach oben gezogen.

Die zu Hilfe geeilten Bauern und 25 Mann der Feuerwehren Zwieselstein und Sölden konnten die Kuh um etwa 22 Uhr nahezu unverletzt retten.

Eingesetzte Kräfte: FF Zwieselstein mit KLF und 20 Mann / FF Sölden mit RF und 5 Mann

 

Wechselbild

Foto: Die glückliche Jungbäurin Julia mit ihrer geretteten Kuh Esther